Lego forever!

Die Wiederentdeckung

Deutsch

Als mein wunderbarer kleiner Sohn ein gutes Jahr alt war und wir mit Omi eine Tour durch Toys'R'us drehten, wurden in Windeseile ein paar eingestaubte Gehirnzellen reanimiert. Nach zwanzig Jahren Tiefschlafphase kam die Lego-Begeisterung frisch und lebenshungrig zu mir zurück. Wow, was es da alles gab! Kein Vergleich zu meinen alten Blöcken (die zwei Wochen später im Keller gefunden, gereinigt und ins Atelier gebracht wurden)! In diesem Moment begnügte ich mich mit dem verfrühten Kauf dreier Duplo-Boxen fürs Sohnekerlchen. Von da an ging es allerdings stetig bergauf mit meinem Lego-Konsum. Und ich muss doch zugeben, dass ich auch das Ein oder Andere nur für mich selbst gekauft habe. Natürlich mit der beruhigenden Ausrede, dass Töchterchen später sicher gerne auch damit spielen will. Am meisten hatten und haben es mir die neuen Minifiguren angetan.

Als ich dann an einem regnerischen Tag in Leipzig, als Vorstellungsgesprächsbegleitung und zum Kennenlernen des evtl zukünftigen Wohnorts, meine zwei entzückenden Kinder bespaßen musste, fand ich einen Lego-Store. Und da gibt es etwas, dass ich noch nie gesehen hatte und einfach sofort super fand: Eine Minifigurenbaustation. Da kann man also Kopf, Bauch, Beine, Haare oder Hut und ein Accessoire auswählen um eine Legofigur nach Wunsch zu erhalten. Die Kleine hat im Buggy geschlafen, der Große war verzaubert ob der Unmengen an Lego und Mutti -ich also- war vertieft ins Figurenzusammenstellen. Da habe ich denn versucht als Souvenir unsere Familie nachzubauen. Das Foto oben habe ich ein Bisschen später auf einem Spielplatz im Clara-Zetkin-Park gemacht. Als wir dann tatsächlich nach Leipzig gezogen sind war schnell die Idee geboren, dass alle, die uns hier besuchen würden, eine Legofigur von sich selbst austüfteln sollten, die dann einen netten Ausstellungsplatz in unserem Flur finden würde. Wie man am großen Foto ganz oben sehen kann, haben sich Frisuren und Accessoires teilweise schon angepasst und im Hintergrund erkennt man einen Teil der Family and Friends. Das macht riesig Spaß und es ist schön anzusehen wie sich bisher alle zwischen 3 und 80 Jahren wirklich bei dieser Aufgabe amüsierten.

English

It happened when my cute little son was a bit more than a year old and Omi took us on a trip to Toys'R'us when rapidly some of my long forgotten brain cells got reanimated. After twenty years in deep sleep modus my LEGO passion came back to me, very vivid and fun-loving. WOW! All that stuff! No comparison to my old bricks (which were found in the basement, cleaned and brought up to my workshop two weeks later). At that time I settled for the premature purchasing of three DUPLO boxes for my little man. Since then my LEGO-shopping keeps increasing. I have to admit that maybe only just a bit more than half of it is actually for the children. even though I calm and defend myself with the idea that my daughter will absolutely play with the girly LEGO stuff I buy for myself... I was and am especiallf fund of the minifigures.

It was a rainy day when we came to Leipzig to get an idea of our possible home-town-to-be while daddy had his interview. I had to entertain the little ones and was thrilled to find a LEGO-store. And there I discovered what I never heard about before and initially fell in love with it. They have a booth where you can select a head, chest, legs, hair or hat and an accessory to create your tailormade minifigure. So the little lady was sleeping in the pram, the big boy was awed by the view and mummy - yes, that's me - dived into minifigure creation. I tried to make us, our family, as a souvenir. The photo absove has been taken on a little bit ater that day on a playground in Clara-Zetkin-Park.

When we moved to leipzig eventually we came up with the idea that everyone who will visit us has to go to the LEGO store and build a little LEGO-me of themselves. This minifigure would get a nice pot in our hallway (of fame ;). As you can see on the big picture on the top some haircuts and accessories changed until then. And in the background you can see some of the family and friends' lego-mes. It's huge fun to watch people from 3 - 80 years old to enjoy this task.

Und sonst so?

Alle Eltern wissen, dass es schmerzhaft ist auf Legosteine drauf zu treten. Ob wir das aus unserer Kindheit wissen oder dem kollektiven Unbewussten zum Dank, wir verziehen alle mitfühlend das Gesicht, wenn jemand drüber spricht. Und wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, die schlauer und geschickter sein wollte als alle anderen. Es ist mir zur Gewohnheit geworden lose Steinchen sofort aufzuheben und abends beim Zubettbringen gründlich die Strecke von Zimmertür zu Bett zu kontrollieren. Und wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, die trotz aller Vorsicht schließlich doch eine frische Erinnerung zum Thema Lego-Steinchen-Schmerz hat. Letzte Woche. am hellichten Tag laufe ich ungebremst in den Kerl da oben! Autsch! Ja, echt, ein Gauner mit erhobener Faust! Das war ja offensichtlich Absicht! Da er eventuell einen nützlichen Akkupressurpunkt getriggert haben könnte, bekommt er mildernde Umstände, aber ich hab ihm trotzdem sofort ein Gefängnis gebaut, mit der Unterstützung meiner Kinder und Chase McCain. ; )

 

All parents know how painfull it is to walk into a LEGO block. If we remember from our childhood or thanks to collective subconscious, we do feel and suffer with those who tell us about their accidents with the beloved bricks. And I am probably not the first who wanted to be smarter and better than the other parents. I made it my habbit to pick up fallen pieces and thoroughly check the path from door to bed before switching off the lights to kid's room at night. And I am probably not the first that despite all caution eventually has a fresh first hand memory about hte LEGO-brick related pain. Last week in the middle of the day I step full force into the nasty guy up there. Ouch! Yes, indeed, a viallain with an upraised hand! Obviously that was criminial intent! The fact that he might have triggered an usefull spot of accupressure brought him mitigating circumstances but we (me, the kids and Chase McCain) still constructed a nice little cell for him. ; )


Kommentar schreiben

Kommentare: 0